Herzlich Willkommen bei unserem Förderverein musik.erleben!

 

In den vergangenen Spielzeiten konnte die Jeunesse Wels mit ihrem Programmangebot jeweils rund 10.000 Kinder und Jugendliche begeistern. Wir sehen darin neben einem Kompliment an das stilistisch breit gefächerte Programm in erster Linie ein weithin hörbares Zeichen für die Notwendigkeit dieses qualitätsvollen Angebotes der Musikvermittlung vom Kindergarten über die Volks- und Neuen Mittelschulen bis zu den höheren Schulen.

 

Doch die Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem...

 

Um diese Programmvielfalt auch in Zeiten immer rigoroser werdenden Sparmaßnahmen weiterhin aufrecht halten zu können, haben wir uns als Vertreter unterschiedlicher Gruppen, die ein starkes und ureigenes Interesse am Fortbestand dieses in unserer Stadt einzigartigen Kultur- und Bildungsangebots haben, zu einem Förderverein als Ergänzung zur öffentlichen Hand zusammengeschlossen.

 

Der Verein "musik.erleben" setzt sich aus Eltern, Kindergartenpädagoginnen und Lehrerinnen aus dem Pflicht- und Musikschulbereich zusammen und lädt hiermit alle Freunde der Jeunesse Wels ein, Mitglied zu werden und durch eine Spende zusätzliche Veranstaltungen für Kinder aus Wels und Umgebung zu ermöglichen. Der Verein hebt zur Zeit keine Mitgliedsbeiträge ein.

 

Wir sehen in der Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen Kulturangebotes für Kinder und Jugendliche eine wesentliche bildungspolitische und soziale Notwendigkeit, die von einer offenen Gesellschaft zur Verfügung gestellt werden muss. Ein breit gefächertes kulturelles Angebot schafft Verständnis für andere und darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit zur Entwicklung gemeinsamer Perspektiven. Insofern ist das Angebot der Jeunesse auch eine Integrationsplattform.

 

Dafür ausschließlich die öffentliche Hand in die Pflicht zu nehmen wäre zu einfach, daher ist es unser Anliegen, uns zusätzlich auch persönlich engagiert einzusetzen und mit anderen Interessierten zusammenzuarbeiten.

 

Auch in der kommenden Saison gibt es wieder drei Familienveranstaltungen im freien Verkauf.

 

Ort: Landesmusikschule Wels und Stadttheater Wels

Ein herzliches Dankeschön an die Direktorin Martina Franke, die unsere Aktivitäten sehr unterstützt!

 

-----------------------------------------------------

 

Samstag, 16.1.2021, 15:00 Uhr

 

Lillipizz - der kleine Lipizzaner

Empfohlen von 6-10 Jahren

 

Chris Pichler Schauspiel

 

Duo Arcord

Ana Topalovic, Violoncello

Nikola Djorić, Akkordeon

 

Ein Fantasie-Ritt für Sprecherin, Violoncello und Akkordeon

Libretto von Chris Pichler und Musik von Helmut Schmidinger

 

Wer ist Lillipizz? Ein Schaukelpferd, das sich auf den Weg macht, um das zu werden, was es sein möchte. Doch eines Tages passiert etwas, von dem nachher keiner so richtig sagen kann, wie es passiert ist…

 

Lillipizz ist das Schaukelpferdchen von Mara. Und Mara ist ein Mädchen aus Unterohnewitz, direkt neben Oberohnewitz. Mara könnte stundenlang auf ihrem Holzschaukelpferd schaukeln, während sie in ihrer Fantasie aus dem Kinderzimmer hinaus in die weite Welt reitet. Doch mit einem Mal ist Mara kein kleines Mädchen mehr und sie vergisst ihr altes Spielzeug. Das macht Lillipizz traurig, schließlich möchte es gemeinsam mit Mara über die Wiesen der Unter-Ohnewitz’schen Landschaft reiten, statt hilflos auf dem Rücken in der Kinderzimmerecke zu liegen. Und da passiert etwas Wundersames, von dem später keiner recht sagen kann, wie es passiert ist: Lillipizz streift seine Kufen ab und kann plötzlich traben, galoppieren und springen! Und so macht es sich auf den Weg nach Lipizzan, wo es Kunststücke und neue Freunde kennenlernt – alles nur, um als echtes Pferdchen zu Mara zurückkehren zu können. Ob das wohl gelingen wird?

 

Zum „Nachklang“ gibt's Kaffee und Kuchen sowie Spiel-, Bewegungs-,  Bastel- und Kreativstationen!

 

-----------------------------------------------------

 

Sonntag, 21.3.2021, 15:00 Uhr

 

Mäuschen Max liebt Farben sehr - Eine stürmische Osterklanggeschichte von allerlei Formen

 

Ensemble klangmemory

Irene und Gregor Narnhofer

Peter Groißböck

Christina Foramitti

 

Heute ist ein stürmischer Tag. Der Wind weht ums kleine Mäusehaus. Er streift durch die Bäume. Er wirbelt durch den Wald und pfeift durch die Zweige. Und dennoch macht sich der Osterhase auf den Weg, um seine Arbeit zu tun. Er soll ja die Eier holen, von seiner Freundin, dem Huhn, um sie dann anschließend bunt zu bemalen. So verlässt er nun mutig seinen Bau, unser lieber Osterhas´, und hüpft fröhlich mit kräftigen Sprüngen durchs grüne Gras. Da saust ihm der Sturm ganz kräftig um seine Hasenohren und schwuppdiwupp, hat er seinen allerliebsten Lieblingshut verloren.

 

Zu hören sind in dieser Ostergeschichte Klavier, Gitarre, E-Bass, Klarinette, Bassklarinette, Bratsche, Querflöte, Blockflöte und Akkordeon.

 

Das Neue an diesem Konzert ist, dass wir die Familien einladen, mit ihrem gesamten Körper Musik zu machen. Da ist sowohl Raum für Mouth – und Bodypercussion, als auch fürs Singen, Jodeln, Tanzen und Shaken. Der musikalische Schwerpunkt liegt hier bei Liedern und Tänzen der alpenländischen Volksmusik, gemischt, verschnitten und verwoben mit Popmusik, Kinderliedern, Rap, Samba und den für Mäuschen Max charakteristischen Eigenkompositionen.

Zu hören sind in diesem Mitmachkonzert u.a. Querflöte, Akkordeon, Klavier, Gitarre, Bassgitarre, Bratsche, Geige, Maultrommel, Okarina, Klarinette und Bassklarinette.

Zum „Nachklang“ gibt's Kaffee und Kuchen sowie Spiel-, Bewegungs-,  Bastel- und Kreativstationen!

 

Eintritt: 7,00 Euro pro Person

 

DAUER ca. 50 Minuten

 

Empfohlen ab 3 Jahren

Sonntag | 21.3.2021 | 15:00 Uhr | Landesmusikschule Wels Herminenhof

 

-------------------------------------------------------

 

Samstag, 10.4.2021, 15:00 Uhr + 17:00 Uhr                                           

 

Hänsel & Gretel

Empfohlen für die ganze Familie

 

Orchester der Landesmusikschule Wels

Martina Franke Dirigentin

Christine Neudorfer Sprecherin

Szenische Darstellung: Tanzklassen der LMS Wels - Leitung: Andrea Engleitner/Julia Nica

 

Orchestersuite mit Erzähler                                      

Musik: Engelbert Humperdinck 

Textbearbeitung: Gerhard Buchner                         

 

“Schuld an allem war eigentlich der Milchtopf, der so dumm auf dem Tisch stand. Die Mutter traf ihn, als sie den Kindern mit der Rute drohte. Der Topf fiel herunter, zersprang in tausend Scherben und die gute Milch ergoß sich über den Fußboden. Platsch.

Aus war’s mit dem Reisbrei, auf den sich alle schon so gefreut hatten. Obwohl das doch recht traurig war, musste Hänsel kichern. Das machte die Mutter erst recht ärgerlich. Sie drückte den Kindern einen Korb in die Hand und schickte sie in den Wald. Beeren sollten sie pflücken, damit die Familie wenigstens den ärgsten Hunger stillen konnte. Die Mutter ahnte nicht, dass sie die Kinder geradewegs in ein gefährliches Abenteuer schickte"! ….

 

Kartenvorverkauf

 

Team

(v.l.): Sigrid Schiehauer, Andreas Schmolmüller, Hannes Fellner, Ilse Gruber-Hoflehner, Maria Neuhauser, Klaus Hoflehner, Andreas Radner, Karin Leeb, Doris Jensen, Helmut Schmidinger, Barbara Pichler und Dino Sequi

 

Wenn Sie Mitglied werden wollen, richten Sie bitte ein formloses Schreiben an die unten genannte Adresse

oder benutzen Sie folgendes Anmeldeformular Beitrittserklärung musik.erleben.pdf

 

Verein „musik.erleben“

c/o Jeunesse Geschäftsstelle Wels

Lannerstraße 27 | 4600 Wels

Fax: 07242-910999

EMail: wels@jeunesse.at

 

Unser Konto:

musik.erleben

IBAN: AT033468000000524397

BIC: RZOOAT2L680

Raiffeisenbank Wels

 

Spenden auf das angegebene Konto sind auch ohne Mitgliedschaft willkommen.

 

Impressum: Verein "musik.erleben" | ZVR-Zahl: 842667370 | Kontakt: wels@jeunesse.at